Bernhard Schemmer MdL |
 
Aus dem Landtag

Themen


   
Pressearchiv
20.05.2017 - Quelle: ADFC

Fahrradklima-Test 2016 - ADFC kürt Deutschlands fahrradfreundlichste Städte

Münsterland wieder spitze

Foto
Von links: Enak Ferlemann MdB, der ADFC-Bundesvorsitzende Ulrich Syberg, der Rekener Bürgermeister Manuel Deitert, der Erste Stadtrat Bocholts Thomas Waschki, Heidi Schiller, Gemeindeverwaltung Heek, und der Landtagsabgeordnete Bernhard Schemmer

Der ADFC wollte wieder wissen, ob Radfahren in deutschen Städten Spaß oder Stress bedeutet und wie die Bürger die Fahrradfreundlichkeit vor Ort einschätzen. Am Freitag, den 19. Mai 2017, wurden die fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ausgezeichnet.

Den Spitzenplatz in der Kategorie über 200.000 Einwohner belegt erneut Münster. Platz eins bis drei in der Gruppe 50.000 – 100.000 Einwohner gehen an Bocholt, Nordhorn und Wesel und in der Gruppe unter 50.000 Einwohner an Reken – mit 1,86 die Bestnote – Wettringen und Heek.



weiter
18.05.2017

Sendker MdB und Schemmer MdL beim Abend der Feuerwehren in Berlin

Berlin - Kreis Warendorf

Foto
(v.l.) Bernhard Schemmer MdL, Reinhold Sendker MdB, den Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes e.V. (DFV) Hartmut Ziebs, Brigitte Schemmer und Kreisbrandmeister Christoph Nolte.
Kürzlich besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker MdB (Westkirchen) mit dem Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer MdL (Reken) in Begleitung von seiner Frau Brigitte Schemmer den 12. Berliner Abend des Deutschen Feuerwehrverbandes e.V. (DFV). Der Abend der Feuerwehren bot in der Regierungsfeuerwache Berlin-Tiergarten eine Plattform für Gespräche zwischen Feuerwehr-Führungskräften und Bundestagsabgeordneten – eine Gelegenheit, die die Anwesenden intensiv nutzten. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesinnenminister Thomas de Maizière waren der Einladung des DFV ebenfalls gefolgt und lobten das große Engagement der ehren-und hauptamtlichen Feuerwehren in Deutschland. Merkel betonte in ihrer Ansprache, dass sich rund 1,3 Millionen Angehörige der Feuerwehren im ganzen Land täglich vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen stellten.
 


weiter
23.11.2016

Vertreter des Bund Deutscher Kriminalbeamter besuchten den Landtag

Bernhard Schemmer empfing Gäste aus dem Kreis Borken

Vertreter des Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) um Peter Niehoff besuchten am vergangenen Mittwoch den CDU-Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer in Düsseldorf.

Nach einigen einleitenden Worten zur Arbeit der Abgeordneten im Landtag und im Wahlkreis, stand Schemmer Rede und Antwort und berichtete ausführlich über seine Aufgaben im Landesparlament und seine Arbeit vor Ort. Zur Sprache kam dabei vor allem das Thema Innere Sicherheit und der schwindende Respekt der Bürger vor der Polizei. Schemmer unterstrich die einhellige Meinung, dass die Bilanz der rot-grünen Koalition mit Blick auf die Innere Sicherheit verheerend ausfällt. „Erschreckend hohe Einbruchszahlen stehen einer erschreckend niedrigen Aufklärungsquote gegenüber“, so Schemmer. Gerade vor diesem Hintergrund waren sich die BDK-Vertreter und Schemmer darüber einig, dass die zukünftig wegfallende Spezialausbildung der Kriminalbeamten der falsche Weg sei.

Nach einer abschließenden Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es für die Besucher aus dem Kreis Borken dann wieder mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.


10.06.2016

Praktikum im Düsseldorfer Landtagsbüro

Florian Fox aus Reken absolvierte ein vierwöchiges Praktikum bei Bernhard Schemmer

Foto
Bernhard Schemmer mit Praktikant Florian Fox
Kaum waren die Abiturpfrüfungen geschafft, war Florian Fox schon unterwegs zu einem Praktikum in den Düsseldorfer Landtag. Im Mai 2016 begleitete der Rekener seinen heimischen Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer bei dessen politischem Arbeitsalltag in Düsseldorf. Ziel des 19-jährigen war es, sich vor dem geplanten Politikstudium über die parlamentarische Arbeit in Düsseldorf zu informieren. In dieser Zeit hat er einen umfassenden Einblick in die Abläufe und in die Arbeit eines Landtagsabgeordneten bekommen. Neben der Teilnahme an CDU-Fraktionssitzungen standen noch Informationsprogramme für heimische Besuchergruppen, Anhörungen, Ausschusssitzungen und Plenarsitzungen auf dem Programm und sorgten für eine informative und abwechslungsreiche Zeit.

02.06.2016

Besuchergruppe des Bürgerschützenvereins Gemen 1470 e.V. zu Gast im Landtag

Bernhard Schemmer empfing Gäste aus Borken

Foto
 Heute besuchten die Senioren des Bürgerschützenvereins Gemen den Landtag in Düsseldorf. Nach der Begrüßung und Einführung in die geschichtlichen und baulichen Gegebenheiten des Parlaments, hatten die Besucher die Möglichkeit, den Plenarsaal zu besichtigen. Von dort aus ging es mit neuen Eindrücken weiter zur Gesprächsrunde in das neue Besucherzentrum mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer.

weiter
14.05.2016

Unternehmer zu Gast im Landtag

Bernhard Schemmer empfing Mitglieder der Unternehmerwelle e.V. in Düsseldorf

Foto
Bernhard Schemmer (rechts) mit dem 1. Vorsitzenden Stefan Fietz, Organisator Patrick Otte (zweiter und dritter von rechts) und weiteren Mitgliedern
Gestern besuchten Mitglieder der Unternehmerwelle e.V. aus  Borken den Landtag in Düsseldorf. Nach der Begrüßung nebst Einführung in die geschichtlichen und baulichen Gegebenheiten des Parlaments, hatten die Besucher die Möglichkeit, das erst im Februar dieses Jahres eröffnete Besucherzentrum zu besichtigen. Von dort aus ging es mit neuen Eindrücken weiter zu der Gesprächsrunde mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer aus Reken.


weiter
23.02.2016

CDU-Landtagsabgeordnete des Münsterlandes:

„Flüchtlingspauschale des Landes mit überholten Zahlen und ungerechter Verteilung – den Kommunen im Münsterland fehlen Millionen Euro!“

„Weil die rot-grüne Landesregierung bei der Flüchtlingspauschale mit veralteten Gesamtzahlen arbeitet, fehlen den Kommunen im Münsterland Millionen Euro“ – darauf weisen die CDU-Landtagsabgeordneten des Münsterlandes hin. Die tatsächliche Anzahl der Flüchtlinge bleibe unberücksichtigt – und das, obwohl bereits Bestandszahlen von Flüchtlingen in den Kommunen zum 31. Dezember 2015 vorliegen und genutzt werden könnten. Das Hantieren mit den alten Zahlen habe zur Folge, dass das Münsterland nicht ausreichend Mittel erhält, die für Unterbringung, Versorgung und Integration von Flüchtlingen notwendig wären. 


weiter
28.01.2016

Narren aus ganz NRW erobern den Düsseldorfer Landtag

Mit dabei: Das Prinzenpaar der Karnevalsgesellschaft „Üm Bütt und Pütt“ aus Stadtlohn Prinz Henric I. und Prinzessin Petra I.

Foto
Bernhard Schemmer MdL (ganz rechts) – daneben das Stadtlohner Prinzenpaar Henric I. (Keen) und Prinzessin Petra I. (Ebert) mit Gefolge (von links nach rechts): Vizepräsident Manfred Schwenz, Lisa Fischer, Klaus Wilde und Hubert Grotholt.
Düsseldorf/Stadtlohn - Mit viel Schwung und jeder Menge guter Laune sind sie nach Düsseldorf gereist: Prinz Henric I. und Prinzessin Petra I. nebst Gefolge der Stadtlohner Karnevalsgesellschaft. Auf Einladung ihres Kreis Borkener CDU-Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer sind die Stadtlohner zur traditionellen Karnevalsfeier in den Landtag gekommen.

weiter
18.12.2014

Rot-Grün sorgt für weitere unnötige Bürokratie

Bernhard Schemmer zur Aussetzung der Sieben-Jahres-Frist:

Zur heutigen Landtagsdebatte über die Aussetzung der Sieben-Jahres-Frist für ehemals landwirtschaftlich genutzte Gebäude erklärt der Bauexperte der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Schemmer:
 
„Anstatt heute für die dauerhafte Aussetzung der Sieben-Jahres-Frist und für langfristige Rechtssicherheit in der Landwirtschaft zu sorgen, haben die Fraktionen von SPD und Grünen lediglich eine vierjährige Aussetzung beschlossen. Daher werden wir in vier Jahren wieder über eine weitere Aussetzung diskutieren müssen. Das wird wieder zu Verunsicherung im ländlichen Raum und zu mehr Bürokratie in unserem Land führen. Und das nur, weil Rot-Grün wieder einmal Parteitaktik über die Interessen des Landes gestellt hat.
 


weiter
11.12.2014

Sieben-Jahres-Frist: Rot-Grün lässt die Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen im Stich

Bernhard Schemmer zur heutigen Bauausschusssitzung:

Zur heutigen Ablehnung des Gesetzentwurfs von CDU und FDP zur dauerhaften Aussetzung der Sieben-Jahres-Frist im Bauausschuss durch SPD und Grüne erklärt der baupolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Bernhard Schemmer:
 
„Am 31. Dezember 2014 läuft in Nordrhein-Westfalen die bisherige rechtliche Regelung aus, die es Besitzern ehemals landwirtschaftlich genutzter Gebäude im Außenbereich erlaubt, auch mehr als sieben Jahre nach Aufgabe einer landwirtschaftlichen Tätigkeit ihr Eigentum in anderer Weise sinnvoll zu nutzen. Daher gilt es nun, Leerstände und Verfall auf ehemaligen Bauernhöfen und anderen landwirtschaftlichen Betrieben zu verhindern.


weiter
   
Suche
     
Impressionen

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
0.40 sec. | 38724 Views